Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller

Gießanlagen und Zubehör

Gießanlagen und Zubehör

Das Fertigungsverfahren Gießen zählt zu den Umformverfahren. Dabei ist es das vermutlich älteste Formgebungsverfahren.

 

Beim Gießen entsteht aus flüssigem Werkstoff nach dem Erstarren ein fester Körper bestimmter Form. Werkstücke werden gegossen, wenn ihre Herstellung durch andere Fertigungsverfahren unwirtschaftlich ist, nicht möglich ist oder besondere Eigenschaften des Gusswerkstoffs genutzt werden sollen. Gießverfahren sind besonders vorteilhaft einsetzbar für die Massenproduktion von Bauteilen aller Art, sowohl einfacher als auch komplizierter Gestalt. Auch Hohlräume im Inneren der Gussteile können mit Hilfe von Kernen hergestellt werden. Gewinde müssen in der Regel durch spanende Nachbearbeitung hergestellt werden. Die Kosten für Modell- und Formenbau sind vergleichsweise hoch, die Herstellung der Gussstücke dagegen, abhängig von Gießverfahren und Stückzahlen, niedrig.

 

In der schmuckherstellenden Industrie kennt man seit Jahrzehnten das Verfahren des Zentrifugalgusses (Schleuderguss). Durch die hohen Anschaffungs- sowie Betriebskosten dieser Giessanlagen und der Entwicklung kleinerer, nahezu wartungsfreier Vakuumgiessanlagen wurde der Schleuderguss von seiner führenden Position verdrängt.

Weitere Unterkategorien: